• Anna Holitzner

Die nackte Wahrheit über Recruiter

Aktualisiert: 30. Sept 2019

Den perfekten Kandidaten für eine offene Stelle zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Doch genau das ist der Job eines Recruiters. Recruitern eilt allerdings ein schlechter Ruf voraus, den sie ominösen Praktiken zahlreicher Headhunter verdanken - und vielleicht sind sie Ihnen deswegen auch ein wenig suspekt. Totaler Quatsch! Wir klären auf.

Auch Recruiter sind nur Menschen

Und wissen Sie was? Ihre Intention ist gut! Sie sehen in Ihrem Profil Potential. Ansonsten hätten sie Sie nicht angeschrieben. Es ist meistens nicht so einfach wie man vermuten könnte, Xing oder LinkedIn-Profile zu lesen und zu verstehen. Geschweige denn zu erraten, wohin Ihre berufliche Reise gehen soll. Die Motivation besteht immer noch darin zu erkennen, wer hinter dem Profil steckt, um daraufhin zu entscheiden, ob die Vakanz grundsätzlich interessant ist. Also seien Sie gnädig, wenn der Recruiter dann mal daneben liegt.


Es stimmt: Sie wurden höchstwahrscheinlich mit einer Standardnachricht angeschrieben

Egal wie individuell die Nachricht auch verpackt ist, die Chancen stehen gut, dass es sich um eine Vorlage handelt. Und Sie waren auch bestimmt nicht der Einzige! Aber seien Sie mal ehrlich. Was macht das schon? Sehen Sie es mal so: Sie bewerben sich doch auch auf mehrere Stellen, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind. Trotzdem achten Sie doch darauf, dass die Stellen auch passen und manchmal passen sie dann auf den zweiten Blick doch nicht. Also: get over it! 😉


Manchmal haben Recruiter Zugang zu nicht veröffentlichten Vakanzen

Es ist nicht nur ein Gerücht, sondern die Realität. Gründe können entweder geplante Kündigungen und die Suche nach einem entsprechenden Ersatz oder perspektivisch geplante, nicht-offizielle Stellen, sein. Und Sie wären doch gerne einer der Ersten, die dann davon erfahren, oder?


Antworten nicht vergessen!

Recruiter freuen sich über Antworten. Auch über die Nachrichten, dass Sie nicht interessiert sind. Im Endeffekt „schaden“ Sie sich mit Ignoranz oder einer abfälligen Antwort nur selbst. Irgendwann werden Sie wahrscheinlich wieder offen für Angebote sein und dankbar über die Möglichkeit alte „Kontakte“ einfach wieder auffrischen zu können.


Fazit: Recruiter sind gar nicht so übel und sie sind auf Ihrer Seite!



190 Ansichten
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Amazon - Weiß, Kreis,
  • Weißes Xing

© 2020 insideHR | Rebecca Klaus | Alle Rechte vorbehalten.