• Anna Holitzner

8 insideHR-Tipps rund um Ihren Lebenslauf, die Sie garantiert noch nicht kannten

Aktualisiert: 30. Sept 2019

Bei Rebecca, Recruiterin aus Leidenschaft, gehören Lebensläufe und Bewerbungsgespräche zu ihrem Daily Business. Sie kennt die Stolpersteine und Hürden. Jeden Tag sichtet sie unzählige Lebensläufe und kennt daher die qualitativen Unterschiede sehr genau. Hier kommen ihre Top-Tipps an Ihren Lebenslauf.


1

Entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihr Geburtsdatum nennen möchten. Es ist kein Muss das Alter anzugeben!


2

Sollten Sie bereits länger im Berufsleben stehen, können Sie kürzere Praktika oder bspw. Ihre Grundschule weglassen. Das sind für den Personaler unwichtige Informationen und ziehen Ihren Lebenslauf nur unnötig in die Länge.


3

Grundsätzlich gilt: So lang wie nötig! Bedeutet, Sie sollten unwichtige Informationen rauslassen, aber alles Wichtige auf jeden Fall reinschreiben. Und behalten Sie immer den roten Faden im Auge!

InsideHR-Info: Der Gedanke, dass ein Lebenslauf nur eine Seite lang sein darf, ist veraltet.

4

Sie waren im Laufe der letzten Jahre für eine längere Zeit verreist? Schön! Sie sollten das jedoch ebenfalls im Lebenslauf vermerken. Denn: Es ist völlig in Ordnung und Sie möchten nicht, dass sich bereits zu Beginn Fragezeichen bzgl. Ihres beruflichen Werdegangs abzeichnen.


5

Verschicken Sie Ihren Lebenslauf und alle weiteren Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei. Auf diese Weise vermeiden Sie die durch den Versand entstanden Verschiebungen im Text.


6

Notieren Sie zu allen beruflichen Stationen einige Stichpunkte bzgl. Ihres genauen Aufgabenfeldes. Nur so bekommt der Leser einen realistischen Eindruck.

InsideHR-Tipp: Orientieren Sie sich an den Schlüsselbegriffen in den relevanten Stellenanzeigen, damit der Personaler auf einen Blick erkennt, dass Sie die nötige Erfahrung mitbringen und auf das Profil passen.

7

Sie sind sich unsicher, was Sie als "Ihre Interessen" nennen sollten?

InsideHR-Tipp: Seien Sie kreativ, aber bleiben Sie authentisch! Erlauben Sie dem Leser Ihren Charakter und Ihre Persönlichkeit zu erkennen. Je aussagekräftiger und individueller, desto besser. Denn so heben Sie sich von der Masse ab, bleiben im Gedächtnis oder bieten im Gespräch eine super Grundlage für interessante Gespräche.

8

Last but not least: Klingt vielleicht doof, kommt aber häufig vor! Prüfen Sie vor dem Versenden bitte erneut Ihre Kontaktdaten und lassen Sie ebenfalls eine zweite Person darüber lesen. So vermeiden Sie Flüchtigkeitsfehler!




0 Ansichten
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Amazon - Weiß, Kreis,
  • Weißes Xing

© 2020 insideHR | Rebecca Klaus | Alle Rechte vorbehalten.